030 123 456 789 info@beispiel.de

Fantastisch mit 50+

Längst sind die Zeiten vorbei, wo man sich mit 50 als Alteisen fühlte, mit 60 über Stützstrümpfe informierte, oft knittrig-grau und wenig adrett aussah wie meine geliebte Oma in ihrer Kittelschürze. Heute sind wir gefragt als erfahrene Fachpersonen, als Rat- & Ideengeber, als Freunde und Grosseltern und ja, auch als zahlungskräftige Kunden.

Von 20 bis 50 sind es dreissig und von 50 bis 90 sogar vierzig Jahre. Um die 90 und älter werden viele, da wollen wir doch was davon haben: Lebensfreude, Versöhnung mit uns selbst und so manchem Stolperer und mancher Träne, wir wollen Gesundheit, Freunde, Liebe, inspirierende Erlebnisse und vieles mehr!

Lass mich das Streichholz sein, um ganz viele Lichter anzuzünden. Oder von mir aus auch der Stützstrumpf, der Druck macht, das Blut zum Fliessen und dich zum Laufen, Springen, Tanzen bringt.

Gut? Dann lass uns darüber reden, wobei und wie ich unterstützen & inspirieren kann!

Ich freue mich auf unsere Zusammenarbeit!
Verona Gerasch

Bewegendes Coaching – Bring(t) Bewegung in Dein Leben!

  • Lebensberatung & Coaching

  • Tja, das Leben und seine Veränderungen & Herausforderungen…
    Eigentlich scheint alles in Ordnung und doch bist du unzufrieden und weisst gar nicht, warum? Der Job stresst, macht das alles noch Sinn? Natürlich will ich alt werden, doch bin ich eigentlich noch attraktiv und liebenswert? Mein/e Partner/in hat sich was Neues gesucht – wie stehe ich denn jetzt da? Wie Lebensfreude empfinden, wenn ich mich einsam fühle, krank bin? Jetzt soll ich die Enkelkinder hüten, meine Mutter pflegen, weiter kochen und putzen – bin ich ein schlechter Mensch, wenn ich das nicht will? Eigentlich wollte ich endlich leben, neu durchstarten, wie kriege ich das nur hin? Was ist ein gelingendes, erfülltes Leben überhaupt und habe ich das eigentlich verdient?
    Themen und Fragen gibt es viele. Manchmal ist es an der Zeit, sich selbst zu hinterfragen, Überzeugungen, Erwartungen und Werte zu prüfen, sich neu zu er-finden und zu sich zu kommen, um neue Wege zu gehen oder vertraute wieder zu schätzen.

    Schau, wie fantastisch du bist!

   Job-Coaching 

    • Deine Prioritäten verändern sich ebenso wie die Welt um dich herum? Sinnhaftigkeit wird dir wichtiger als eine Kaderposition? Der Teamleader ist kaum halb so alt wie du, nervt mit Schulwissen und pfeift auf deine Erfahrungen? Nach X Jahren in der Firma wirst du nicht mehr gebraucht und musst dich bewerben? Du willst etwas ganz anderes machen als bisher, denkst sogar über Selbstständigkeit nach?
    • Geh den Weg zu dir selbst und von da aus mit Freude und Tatkraft ins Leben. Überwinde Lebens- und Sinnkrisen und finde Deine „Pool Position“ zum Start in einen neuen Lebensabschnitt!

    • Lass uns besprechen, worüber du nachdenkst, was Bauchweh macht und Lösungen finden! Eins ist sicher: Von mir bekommst du keine Vor- oder Ratschläge bevor ich nicht Tausend Fragen gestellt, gut zugehört, hingeschaut und verstanden habe, was DIR wichtig ist.
v

Live-Coaching

Miteinander von Angesicht zu Angesicht. So finden wir Lösungen auch für sensibelste Themen.
z

Video-Calls

 Sie können nicht zu mir kommen? Viele Themen können per Videokonferenz besprochen werden.

Online-Kurse

Online-Kurse mit oder ohne Coaching-Begleitung für all jene, die orts- und zeitunabhängig lernen möchten. In Kürze…
N

Starten

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf und vereinbaren Sie ein Informationsgespräch
– siehe Kontaktformular.

Was Klienten und Kursteilnehmer sagen …

Lassen Sie sich von zufriedenen Kunden überzeugen…

„Als mein Mann weg war, das stand mein ganzes Leben auf dem Kopf. Wem hätte ich denn von meinen wüschten Gedanken und Gefühlen erzählen können? Bedauern brauchte ich nicht. Verona hat zugehört, unendlich viel gefragt und durch das darüber reden hat sich mit der Zeit vieles in meinem Kopf sortiert. Und dann in meinem Leben. Alleingeblieben bin ich übrigens auch nicht. „

Ursina M., 56 J., Kaufm. Angestellte

„Mir ging es um den Wunsch nach beruflicher Veränderung. Um meine Position, den Stress und die Gesundheit, aber auch um Geld und Ansehen. Wie stark das in alle Lebensbereiche reingreift, war mir anfangs nicht bewusst. Die Beratung hat sich für mich jedenfalls gelohnt. Danke für die Wertschätzung und Geduld wie auch für die klaren, deutlichen Worte und den Humor.“

Rene K., 57 J., Sales Manager

„Familie und berufliches Engagement unter einen Hut zu bringen, war zwar immer eine Herausforderung, aber das habe ich gut geschafft. Doch irgendwan kam ich an meine Grenzen. Und ich zweifelte an allem, vor allem an mir selbst.
Jetzt habe ich mich neu sortiert, mich mit einem neuen Business selbstständig gemacht und für ein Privatleben habe ich auch wieder Zeit und Spass an Unternehmungen.“

Renata N., 61 J., Geschäftsfinhaberin

„Frau Gerasch hat sich zu 100% für mich engagiert, damit ich bestmöglichste Unterlagen für meine Bewerbungen habe. Auch auf Vorstellungsgespräche bin ich bestens vorbereitet. Ich freute mich jeden Tag aufs Neue, den Kurs zu besuchen. „

Jennifer G., 37 J., Dentalhygienikerin

„Lebendig, auf die Realität ausgerichtet, offen und ganz auf mich zugeschnitten – so erlebte ich die Zusammenarbeit. Ich arbeite nach der Familenpause nun wieder in meinem erlernten Beruf und baue mir nebenberuflich die Basis auf, als Selbstständige meinen „Traumjob“ auszuüben.“
Rebecca Sch., 35 J., Zahnmed. Assistentin

„Von Veronas Know-how und Erfahrungen als Coach wie auch von ihrer unglaublichen Energie habe ich enorm profitiert. Mut machen, zum Finden von Wegen anspornen, vorhandene Qualifikationen mit den Wünschen an künftige Arbeitsfelder zusammenzubringen … genau der richtige Weg, um meinen neue Rolle zu finden. „

Stefan N., 51 J., HR-Talentscout

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Welche Qualifikationen haben Sie als Lebensberaterin & Life Coach, Job- bzw. Bewerber-Coach?

Als  „ganzheitliche Lebensberaterin“ arbeite ich schon länger als der Begriff „Coaching“ populär wurde – seit mehr als 20 Jahren. Seither habe ich mich kontinuierlich  weitergebildet in Bereichen, wie systemische Beratung, psychologischer Beratung, JobCoaching, Erwachsenenbildung, positive Psychologie und andere. Sowohl durch diese Ausbildungen, zahlreiche Weiterbildungen sowie meine Arbeit als Coach, Kursleiterin und Dozentin verfüge ich über breites, fundiertes Know-how und Erfahrungen. Da ich Kenntnisse über verschiedenste Berufe und Berufsfelder habe, unterstütze ich Sie effizient, Ihre Kompetenzen zu benennen und eventuelle Entwicklungsfelder bzw. Qualifikationsbedarf aufzuzeigen. Im Fachjargon sagt man dazu arbeitsweltbezogenes Profiling und Eignungsdiagnostik.

Meine Ausbildungen und Erfahrungen als (systemisch-lösungsorientierter) Coach helfen mir dabei, Sie in Fragen zu unterstützen, die in alle Lebensbereiche hineinreichen – vom Überwinden von Blockaden bzw. überholter Denk- und Verhaltensmustern, dem Gewinnen neuer Einsichten und Mut zu neuen Wegen bis hin zum Training von Kommunikations- und Auftrittskompetenzen.

Job- und Bewerbercoaching: Auf fundierte Erfahrungen kann ich verweisen in der Arbeit mit Berufsleuten und Kadern aller Ebenen und diverser Professionen.
Da ich solide Kenntnisse des Arbeitsmarkts habe (Deutschschweiz und Deutschland), unterstütze ich Sie, die richtige Bewerbungsstrategie zu finden, aussagefähige Bewerbungsunterlagen zu erstellen und sich auf persönliche Gespräche vorzubereiten u.a. mehr. Durch mein Netzwerk aus „Personalern“, Rekrutern und Personalvermittlern bin ich einerseits stets auf einem aktuellen Stand in Bezug auf Anforderungen an Bewerber und kann andererseits in manchen Berufsfeldern direkten Kontakt zu kompetenten, erfolgreichen Stellen- bzw. Personalvermittlern herstellen. 

Auch Teams und Teammitglieder aller Positionen unterstütze ich sehr gerne bei der erfolgreichen Gestaltung von Veränderungsprozessen.

Gerne gebe ich Ihnen im persönlichen Gespräch weitere Auskünfte zu mir und meinen Arbeitsmethoden.

Ist Coaching so etwas wie Therapie?

 Im Coaching wird mit Menschen zusammengearbeitet, die über ihre Lebenssituation nachdenken und diese verändern wollen zu mehr Lebensfreude, Erfolg in beruflichen und privaten Bereichen und vieles mehr.

„Die Therapie bezeichnet in der Medizin und der Psychotherapie Maßnahmen zum Behandeln von Krankheiten und Verletzungen aufgrund einer zuvor erlangten Diagnose. Ziel ist die Ermöglichung oder Beschleunigung einer Heilung, die Beseitigung oder Linderung der Symptome, bzw. die Wiederherstellung der körperlichen und psychischen Funktion.“ (Quelle: Wikipedia, gekürzt)

Betrachtet man den Begriff Therapie jedoch als „Maßnahme gegen unerwünschte Zustände / Behandlung bei einer körperlichen oder psychischen Krankheit“ (Duden) kann man die von mir praktizierte Art Coaching als „lösungsorientierte Kurzzeit-Therapie mit systemischem Fundament“ bezeichnen.

Was ist der Unterschied zwischen Psychotherapie und Coaching?

Oft sind die Grenzend fliessend. Coaching setzt in der Gegenwart an und ist zukunftsorientiert. Im Coaching wird eine vergangene Situation ausschliesslich (und oft nur kurz und sehr gezielt) zu dem Zweck beleuchtet, um eine Lösung zu entwickeln. Der entscheidende Unterschied ist also oft, dass wir als Coach fragen: „Was kann ich tun/verändern, um mich künftig besser zu fühlen und meine Ziele zu erreichen? Hilfreich kann es sein, neues Verhalten zu trainieren, bis es verinnerlicht ist. Im systemischen Coaching wird jedoch davon ausgegangen, dass oft schon ein Impuls genügt, um im gesamten System Bewegung/Veränderung in Gang zu setzen.
Ausserdem setzt Coaching für gewöhnlich an, bevor eine Psychotherapie erforderlich ist, also bevor ein Mensch so weit aus dem Gleichgewicht geraten ist, dass er von speziell ausgebildeten Psychotherapeuten behandelt werden muss.
Psychotherapie ist ein Angebot vor allem an Menschen, die anhaltend und tiefergehend psychisch erkrankt sind und speziell ausgebildete Fach-Ansprechpartner brauchen. Im klassischen Sinne arbeitet Psychotherapie oft mit der Vergangenheit eines Menschen, betreibt also Ursachenforschung. Es gibt längst aber auch andere, sehr effektive psychotherapeutische Arbeitsweisen, die darauf ausgerichtet sind, neue Denk- und Verhaltensweisen zu finden und zu trainieren, z.B. lösungsorientierte und systemische Psychotherapie, kognitive Verhaltenstherapie u.a.

Was ist der Unterschied zwischen Beratung und Coaching?

Nun, darüber könnte man lange diskutieren und auch streiten, muss man aber nicht, denn beides geht ineinander über. Vereinfacht gesagt:

Beratung: Es gibt einen Rat-Suchenden und einen Berater – der gibt einen Rat bzw. Ratschläge. Sprich: Der Klient schildert sein Problem, der Berater „präsentiert“ eine Lösung. Diese Lösung entspricht allerdings oft dem Verständnis und Weltbild des Beraters aber nicht immer dem des Klienten. So gibt es viele gute Beratungskonzepte und Ratschläge, die vom Klienten nie in die Tat umgesetzt werden, weil sie letztendlich nicht auf ihn/sie zugeschnitten waren oder als „Anordnung“ empfunden und abgelehnt werden.

Coaching: Ein seriöser Coach geht davon aus, dass der Klient die für sich beste Lösung bereits in sich trägt bzw. aus sich heraus entwickeln kann und dass oft gezielte Fragen oder andere Impulse fürs Ingangsetzen genügen. Der Coach unterstützt den Klienten/die Klientin bei der Entwicklung einer individuellen Lösung. Die Lösung für ein Problem, die durch ein Coaching entsteht, entspricht so dem Klienten und ist für diesen nach seinem eigenen, ganz individuellen Selbstverständnis und im ganz eigenen Tempo umsetzbar. Ausserdem setzt erfahrungsgemäss jede/r von uns lieber etwas um, was die eigene Idee war, anstatt die noch so gut gemeinten Ratschläge anderer 🙂 Deshalb bevorzuge ich die Arbeitsweise des Coachings für nachhaltige Veränderungen und Lösungen.

JobCoaching bzw. Bewerbercoaching - was bringt mir das?
Sie werden sich Ihrer Kompetenzen und Potenziale bewusst und können diese klar benennen. Sie gewinnen Klarheit über Ihre Job- bzw. Berufsziele und über Wege, diese Ziele zu erreichen. Neben Ihrem „Plan A“ gibt es zumindest einen „Plan B“. Sie erarbeiten aussagefähige, individuelle Bewerbungsunterlagen. Sie bereiten sich intensiv auf Vorstellungsgespräche und Telefonate vor.
Mein Anliegen bzw. Problem liegt im persönlichen Bereich und hat wenig mit einem Job zu tun. Coachen Sie auch Personen, die mehr Selbstvertrauen haben oder Ängste überwinden wollen?

Hinsichtlich der Themen, die mit Hilfe von ganzheitlichem, sytemischem Coaching und/oder Beratung zu einer Lösung geführt werden können, gibt es kaum Einschränkungen. Fragen und Themen können Liebe/Partnerschaft/Familie, Gesundheit, Job, finanzielle Themen und viele weitere betreffen. Bitte vereinbaren Sie ein Vorgespräch. Gerne informiere ich Sie und unterbreite Ihnen ein individuelles Angebot.

Wie lange dauert eine Beratung bzw. ein Coaching und was kostet es?

Eine verpflichtende oder Mindestanzahl von Sitzungen gibt es nicht – Sie entscheiden selbst.
Erfahrungsgemäss lassen sich herausfordernde Themen, die oft über einen längeren Zeitraum entstanden sind, oft nicht in einer Sitzung lösen.

Eine Beratungs- bzw. Coachingsitzung beansprucht ca. 60 bis 90 Minuten (online ca. 45 bis 60 Minuten).

Privatklienten Einzelsitzung: 140 CHF/Euro je 60 Minuten
Bei Buchung einer Beratungs- bzw. Coachingsequenz von min. 6 Sitzungen reduziert sich der Preis gegenüber der Einzelbuchung.

Bitte nehmen Sie über das Kontaktformular Verbindung zu mir auf und vereinbaren Sie ein Kennenlerngespräch (ohne weiterführende Verpflichtungen). Gerne unterbreite ich Ihnen ein individuelles Angebot.

Mit welchen Methoden arbeiten Sie im Coaching?

Die von mir eingesetzten Methoden sind abhängig von den Anforderungen und Bedürfnissen des konkreten Menschen, vom Thema bzw. der konkreten Fragestellung und auch von der Bereitschaft, das Eine oder Andere auszuprobieren.

Im Job- und Bewerber-Coaching z.B. geht es sehr „klassisch“ zu. Als Basis hat sich die intensive Auseinandersetzung mit fachlichen, methodischen, sozialen und persönlichen Kompetenzen sowie mit individuellen Präferenzen und Zielen bewährt. Und an Bewerbungsunterlagen werden nun einmal von Personalern bzw. Arbeitgebern bestimmte Anforderungen gestellt, Vorstellungsgespräche folgen meist bestimmten Abläufen und Zwecken usw. – diesen Dingen müssen wir ganz klar Rechnung tragen.

Geht es hinein in Themen, Blockaden aufzulösen, Denkmuster und Glaubenssätze zu verändern oder andere, z.T. tief in psychische Themen hineinreichende Fragen zu lösen, kommen auch andere Methoden zum Einsatz: systemisches Coaching, BEwegendes Coaching®, The Work (nach Byron Katie), Methoden aus dem Mentaltraining und diverse andere.

Um für Interessierte einige dieser Begriffe zu klären, werde ich in Kürze Informationen ergänzen.

Welche Möglichkeiten und welche Grenzen gibt es für Coaching?

Möglichkeiten:

Coaching kann grundsätzlich in allen Fragen des Lebens helfen, besonders in Veränderungs- und Krisensituationen.

  • berufliche Themen – von Problemen am Arbeitsplatz oder Angst vor Arbeitslosigkeit bis hin zu beruflicher Neuorientierung
  • persönliche Lebensbereiche – von Sinnsuche oder Partnerschaft bis hin zu gesundheitlichen Themen
  • BEwegendes Coaching® als ein Spezialgebiet des systemischen Coachings bietet hinsichtlich Anwendungsspektrum (besonders in Bezug auf Klientel, aber auch in Bezug auf Themen) besondere Möglichkeiten – siehe unten.
  • Im Coaching geht es darum, Lösungsmöglichkeiten zu erkennen und Befähigungen zur Problemlösung/zur Veränderung zu entwickeln.

Grenzen:

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) definiert: „Gesundheit ist ein Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens und nicht nur das Fehlen von Krankheit oder Gebrechen. In diesem Sinne ist jemand, der einen Coach in Anspruch nimmt, nicht „vollkommen gesund”, da es ihm/ihr eben nicht vollständig wohlergeht. Ganz besonders gilt dies für Menschen, die (z.T. bereits über einen längeren Zeitraum) körperlich oder geistig/psychisch beeinträchtigt und ggf. in ärztlicher bzw. (psycho-)therapeutischer Behandlung sind. Auch wenn letztlich der Klient die Entscheidung trifft, so gilt:

  • Nicht der Coach löst Probleme von Klienten – der Klient findet (mit Unterstützung des Coachs) Lösungen/Wege der Veränderung. Ein Coach ermutigt Klienten zu Eigenverantwortung und selbstbestimmter Lebensgestaltung.
  • Coaching (und Beratung) ersetzt nicht Diagnosen und Therapien von psychologisch, psychotherapeutisch oder psychiatrisch ausgebildeten Ärzten, Fachtherapeuten oder anderen medizinisch ausgebildeten/zugelassenen Fachleuten.
  • Ein seriös arbeitender Coach fordert dazu auf, verschiedene Möglichkeiten in Betracht zu ziehen, die Befinden, Genesung/Heilung im o.g. Sinne fördern können. Ein Coach fordert also Klienten weder dazu auf, ärztliche/psychotherapeutische Behandlungen abzubrechen noch Medikamente ohne Rücksprache mit dem behandelnden Arzt abzusetzen, Therapien abzubrechen oder ähnliches.
  • So wie der Klient das Recht hat, die Inhalte und Anzahl von Coachings zu bestimmen, so hat auch der Coach das Recht, sich für oder gegen die Zusammenarbeit mit einem Menschen in einer konkreten Situation zu entscheiden. Ganz besonders gilt das, wenn der Coach der Meinung ist, dass ein ausgebildeter Therapeut bzw. Facharzt der bessere Ansprechpartner wäre.
  • Ein Coach verhält sich seinem Klienten gegenüber loyal. Das beinhaltet auch die Schweigepflicht über Inhalte und Verlauf von Coachings.
Was ist BEwegendes Coaching®?

BEwegendes Coaching®: Individuell. Potenzial- und lösungsorientiert. Effektiv.

Sie kennen „Das Pinguin-Prinzip“ von Dr. Eckart von Hirschhausen? (falls nicht: https://www.youtube.com/watch?v=IG5t0pjDINg&hspart=Elex&hsimp=yhs-sweet_page)

Besser kann man kaum beschreiben, was „Ressourcenorientierung“ bedeutet und was gutes Coaching leisten kann: Ihre Potenziale erschliessen und schnellst möglich nutzbar machen, damit Sie Ihr Leben meistern, Entscheidungen treffen und Ihr Leben selbstbestimmt und mit Freude gestalten können. Und zwar heute … und nicht erst nach Monaten.

„Bewegendes Coaching®“, eine Coaching-Methodik auf dem Fundament systemischer Arbeit, ist eine Synthese ausgewählter Coaching- und Therapiemethoden zu einem neuen, effektiven Coaching-Konzept. Mit BEwegendem Coaching gelingt es, sehr schnell zum Kern eines Problems zu kommen und Veränderungen anzustossen, die sich oft sehr schnell und deutlich spürbar im Leben realisieren. Entwickelt wurde diese Methodik von Bettina Weigel, Bietigheim-Bissingen (Deutschland), bei der ich sie erlernen durfte und mich ständig weiterbilde.

„Bewegendes Coaching®“ – eine Kurzzeittherapie, die bei der Bewältigung von problematischen Lebenssituationen, bei seelischen und körperlichen Befindlichkeitsstörungen, wie auch in Bezug auf Potenzialentfaltung und Entwicklung im Berufs- und Arbeitsumfeld eingesetzt werden kann.

Ziele: Ressourcen zielgerichtet erkennen und nutzen, um augenblicklich konstruktive Bewegung in das Leben des Ratsuchenden zu bringen. Selbstbestimmte Aktivität und Eigenverantwortung fördern. Lebensfreude gewinnen. Erfolge erleben.

„BEwegendes Coaching®“ vereint lebensorientiert und effektiv Methoden systemischen Coachings, „Walking in your shoes®“, mit Problembewältigungsmethoden, wie „The Work“ von Byron Katie, mit medialer-intuitiver Arbeit und anderen Arbeitsweisen.

„Walking in your Shoes®“, ist eine in Europa noch recht neue, phänomenologische Selbsterfahrungsmethode und eine intensive Möglichkeit, sich selbst oder andere Menschen besser zu verstehen. Eine Abenteuerreise zum eigenen Leben sozusagen. Ähnlich wie beim systemischen Familienstellen, basiert diese Arbeit auf dem Einfühlen in sog. morphische Felder.

Im Gegensatz zu einer Aufstellung betrachtet man jedoch nicht das gesamte, komplexe System und seine Verbindungen, sondern nur ein einziges, aktuell interessantes Element daraus. Bei einem Walk „läuft“ man entweder selbst oder es läuft ein Stellvertreter ein ihm übergebenes Anliegen/Thema. Dabei erhält man – körperlich und intuitiv – vielfältige Informationen, die dem Finden von Lösungen dienen. Durch körperfokussierte Fragetechniken des Walk-Leiters, durch dessen genaues Beobachten und zielgerichtetes Führen werden Hintergründe des Themas für die Beteiligten erkennbar. Im Ergebnis können tief sitzende Konflikte gelöst werden.

Was kann man „walken“?

Alles. Sich selbst, andere Menschen, fiktive Figuren und Archetypen, wir können Situationen, Entscheidungen, Blockaden, Probleme „walken“. Da es im Coaching um Selbsterkenntnis und konstruktive Veränderungen im Leben geht, um die Lösung aktueller Aufgaben oder Konflikte, möchte ich vor allem nennen: eigene Ziele, innere Konflikte, verborgenen Talente und Fähigkeiten, die eigene Berufung, aber auch Ängste oder Symptome/Krankheiten, man kann auch Säuglinge, Kleinkinder oder Tiere „walken“, die ja nicht über Sprache mit uns in Verbindung treten können. Durch das „Laufen“ solcher Themen und Aspekte lernen wir, uns selbst zu verstehen. Wir lernen, Verständnis für uns selbst und für andere Lebewesen und deren Verhalten zu erlangen.

12 + 15 =